19 minutes reading time (3898 words)

Die Realität als Spiegel persönlicher Überzeugungen

awake3

In unserer Zeit 

In unserer Zeit haben wir ein gigantisches mediales Kommunikationsmedium wie das Internet erschaffen. Botschaften, Erfahrungen, Meinungen, Ansichten, das alles erreicht unser Bewusstsein in Sekundenschnelle. Was für eine große Chance, was für ein gewaltiger Fortschritt. Mehr als je zuvor erreichen uns neue Meldungen vom Wandel des Bewusstseins. In der Tat, eine kosmische Evolution, allerdings weit weniger kompliziert und wissenschaftlich komplex als man glauben mag.

Tatsächlich ist das kosmische Bewusstsein höchst unkompliziert, es manifestiert sich in allen individuellen Bewusstseinsformen. Tag für Tag erleben wir immer wieder die erstaunlichen Geschichten eines sich selbst erkennenden Bewusstseins. Wie immer man es auch nennen mag, Selbsterkenntnis funktioniert, wir sind imstande uns auf den tiefsten Ebenen unseres Selbst zu reflektieren. Das was ich schreibe habe ich tatsächlich so erlebt und erlebe es noch. Es einspricht meiner Erfahrung, das was ich heute fühle ist das Ergebnis einer langjährigen Überprüfung meiner Glaubenssätze, Glaubenssätze, von denen ich nicht einmal wusste, dass diese in mir existierten. Voller Verwunderung habe ich immer wieder gestaunt wie andere Menschen scheinbar mühelos alles im Griff haben. Mein Leben schien mir dagegen zuweilen wertlos, ich konnte einfach nicht meiner Vergangenheit entfliehen, so sehr ich es auch versucht habe. Ich wurde schließlich zu dem, der ich immer war. Heute weiß ich, mich selbst zu begreifen ist meine Rettung, mein persönlicher Triumph, ein Geschenk, das ich mir selbst gemacht habe.

So geht es wohl jedem auf dem Weg sich selbst zu begegnen, in der Tat ist das ein Erwachen. Alles erlebte ist eine reale Erfahrung. In unserer persönlichen Realität begreifen wir uns als individuelle Wesen, nicht immer ohne Widerspruch. Ganz sicher aber mit der erstaunlichen Fähigkeit nahezu jede unbewusste Überzeugung bewusst machen zu können. Der Widerspruch in uns transformiert sich, das Gefühl der Beklemmung oder sogar Verzweiflung löst sich auf. Wo keine Verzweiflung ist, ist Freude. Wir sind uns nicht bewusst wo wir hier leben, sind wir blockiert durch nicht-überprüfte Glaubenssätze. Geistig nicht frei, nutzen wir unser Bewusstsein höchstens eingeschränkt. Das hier ist nicht nur die Erde, sondern ein phänomenales Erlebnis, ein Bewusstsein welches sich vollständig als "Selbst" wahrnimmt. Selbst heißt nicht selbstlos, vielmehr ein sich erkennendes Selbst, welches sich als "Ich Selbst" wahrnimmt.

Der Mensch, der sich erkennt, wird zweifellos mit tieferen Einsichten bekannt gemacht, die er nicht leugnen kann. Das ist meiner Erfahrung nach weit beeindruckender als etwas nur abzu-lesen. Die Antwort aller Fragen in den Sternen, bei Gott oder in außersinnlichen Phantastereien zu suchen scheint mir ein Umweg zu sein. Die Realität ist auch eine persönliche Wirklichkeit, wir können dieser nicht entfliehen, allerdings können wir aus ihr lernen. Wir lernen, wir selbst zu sein, dazu sind wir hier. Wenn wir das Begreifen, bekommen wir antworten auf Fragen, Fragen, die wir nicht gewagt hätten zu stellen.

Die persönliche Erfahrung deiner individuellen Realität

Nun ist jede Erfahrung individuell, persönlich und einzigartig. Schreibt man über dieses Thema, läuft man schnell Gefahr abzuschweifen, einfache Erkenntnisse in komplizierte Theorien zu verpacken. Tatsächlich ist das kosmische Bewusstsein ein „IST" Zustand, in dem wir uns bereits befinden. Ich weiß wovon ich spreche, in den letzten vierzig Jahren habe ich nicht nur Bekanntschaft mit dem kosmischen Bewusstsein gemacht, sondern ich bin mir dessen in mir selbst gewahr geworden.

Kosmisches Bewusstsein ist fühlbar 

Das hört sich arroganter an als es tatsächlich rüberkommen soll, insbesondere ist ein kosmisches Bewusstsein praktisch. Natürlich durchlebe ich, wie alle Individuen, Höhen und Tiefen und das in undenkbar vielfältigen Facetten -mit zum Teil schockierenden Einsichten. In meiner Psyche habe ich mein persönliches Wunder vollbracht, eine unfassbar surreale schmerzhafte Realität zu transformieren.

Es sei mir erlaubt von „Dir" in der „Du" Form zu sprechen. Da DU diese Sätze lesen kannst, ich persönlich dich aber nicht kenne, entsteht so eine Vertrautheit, auch wenn unsere Wege sich nie gekreuzt haben.

Du wirst dich angesprochen fühlen, wenn du die folgenden Zeilen liest. Mögen die ersten Zeilen meines Blogs, „Nennen wir es einmal Peters Blog", das in dir reflektieren, was du bereits fühlst. Vielleicht hast du ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich. Ganz bestimmt aber mag dir einiges bekannt vorkommen, oder du fühlst dich sogar von den Inhalten meiner Beiträge angezogen. Tatsächlich sind wir uns in unseren Denkstrukturen ähnlich, was wohl in der Natur des kollektiven Bewusstseins vorgesehen ist.

Auf der Suche nach dem Außergewöhnlichen

Zuerst möchte ich dir mitteilen das du fähig bist, in deinem gewohnten alltäglichen Bewusstsein mit einer besonderen Intensität in dich hineinzublicken. Wo du auch gerade bist, was immer für Herausforderungen du gerade durchlebst, du bist zu deiner eigenen Wesensschau fähig. Bis du die letzte einschränkende Überzeugung aufgespürt hast, mag eine Zeit vergehen, am Ende fühlst du dich so positiv, wie du jetzt noch nicht begreifen magst. Das ist es was du schließlich willst oder nicht? Sicherlich gibt es dafür gute Gründe und das ist gut so. Das Überprüfen deiner Glaubenssätze bringt dich mit dir selbst in Berührung, die Energie, die du vielleicht in deiner Kindheit gespürt hast, wird wieder durch deine Adern fließen. Du wirst das was dich ausmacht mit einer immensen Intensität spüren. Fühlst du dich gerade in einer Situation gefangen, wo du dein Leben ein Ende setzen möchtest, warte noch damit, du wirst entdecken, dass du eigentlich lieber hierbleiben möchtest.

Nimmst du Drogen, sag ich dir, dass es was Besseres gibt. Ich verspreche dir den Kick deines Lebens, und zwar durchgehend und permanent. Der indische Mystiker SadhGuru behauptet er sei immer „Stoned", ich gebe ihm recht. Bist du auf der Suche nach dem außerirdischen Superkick fehlt es dir wahrscheinlich an innerer Aufregung und Energie. Ich verstehe, du willst etwas erreichen, deinen Idealen Ausdruck geben, raus aus dem Sumpf. Ich begreife zutiefst das du dein Potential spürst, jedoch verwirrt bist mit all diesen unzähligen Lektüren, Anweisungen oder Richtungen, die dir vorgeschlagen werden.

Du wirst niemand anderes sein als du selbst

Ich kann dir nicht versprechen das du jemand anderes sein wirst. Das ist nicht das was du willst. Was du willst ist folgendes, „Du möchtest „DU" selbst sein. In der Tat bist du ein „Selbst", du bist jeden Tag deines Lebens um dich herum, wie wundervoll das ist wirst du auch früher oder später begreifen.

Wo bist du gerade? 

Bist du gerade im Knast und hast etwas schlimmes getan, wirst du es schaffen dich aus der Misere von Schuld, Sühne und Gewalt zu befreien. Hast du einen schlimmen Verlust zu beklagen, wirst du lernen dein Gefühl der Verlorenheit zu transformieren. Es wird dich nicht von deinen Lieben entfernen, es wird dich Ihnen näherbringen, egal wo diese sind.

Energie und Freude können dich in einen Zustand der Ektase bringen, so dass du fähig bist, mit einer immensen Tatkraft und Lebensfreude dich aus jedem negativen Umfeld zu befreien. Jeder von uns ist nicht nur ein Reisender, sondern auch ein Beobachter. Schau dich um, überall um dich herum findest du strahlende, erfolgreiche und schöne Menschen. Willst du behaupten das die Sonne nur für diese Menschen scheint? Oder die Luft, die du atmest, nur Auserwählten gehört. In der Tat, die Sonne scheint auch im Knast, im Krankenhaus oder in der tiefsten Hölle. Angesichts solcher Fakten dürfte es dem Teufel unbehaglich werden, ist er doch gleich eine faszinierende Kreatur, der es so langsam, aber sicher zu heiß unter der Erde wird. Ein Bewusstsein muss erst mal fähig sein sowas wie einen Dämon zu erschaffen. Garantiert aber ist es fähig, seine eigenen geistigen und materiellen Schöpfungen zu verstehen. 

Es gibt keine Hölle 

Vergiss die Spukgeschichten einer ewigen Hölle und was Gott anbelangt, sei dir gesagt, was immer „ER" oder „SIE" sein mag, ist cooler drauf als du dir vorstellen kannst. Wenn du dich begreifst, wirst du keine Fragen mehr stellen, die du dir nicht selbst beantworten kannst. Du kannst jede Frage beantworten, wenn du zu dir selbst findest.

Nun magst du behaupten, dass du Selbst das letzte sein willst, was du für erstrebenswert erachtest. Das ist ein Missverständnis, denn in der Vergangenheit hast du vielleicht Dinge getan, die du für notwendig oder unvermeidbar hieltest. Dahinter steckt immer ein auf Identifikation gerichtetes Bewusstsein, eingeschränkt durch einengende Überzeugungen. Wo immer diese Überzeugungen auch herkommen mögen, sie sind nur geliehen. 

Dein Selbstwertgefühl

Tatsächlich ist dein Selbstwertgefühl eine elementare Wahrheit seit deiner Geburt. Dein Selbstwert ist ein Geburtsrecht, das jedem Individuum innewohnt. Jedoch kann dieser Selbstwert verdrängt, nicht erkannt oder falsch verstanden werden. Das innere Selbstwertgefühl lässt sich nicht erlernen, erobern oder verhandeln. Es ist permanent im Stand-by-Modus und wartet auf Freisetzung. Deine Lebenserfahrungen helfen dir dabei neue Schlüsse zu ziehen und den Blick nach innen zu richten. Nur durch Lesen erreichst du höchstwahrscheinlich nicht dieses außergewöhnliche Selbstwertgefühl. Ich behaupte, dass es automatisch in dir freigesetzt wird, wenn du deine tiefsten, innersten Überzeugungen erkennst. Einmal in Gang gesetzt, wird es keine noch so hinderliche Überzeugung in dir geben, die du nicht fähig bist anzusehen. Das ist der Unterschied zwischen deinem natürlichen Selbstwert und einen auf Identifikation beruhenden künstlichen Selbstwert. Sich wertvoll fühlen, funktioniert also tatsächlich 24 / 7.

Du bist schön 

Man hat uns allen eingeredet dies oder das sein zu müssen, wir sehen das Dilemma tagtäglich. Z.B. entdecken manche Frauen ihre innere Schönheit nicht. Diese Frauen machen sich mit teuren Operationen Ihr schönes Antlitz zunichte. Würde solch eine Frau Ihre innere Schönheit begreifen, würde sie sich freuen, über das was sie im Spiegel sieht. So betrachtet ist die Sehnsucht nach Schönheit verständlich und natürlich. Ich verspreche dir du bist schön. Auch wenn du hundert Jahre alt bist, bist du schön. Es gibt Wesen hier auf der Erde, die begreifen das. Wenn du dich erkennst, wirst du verstehen, was ich meine.

Mein Blog – oder Peter´s Blog

Du wirst in meinem Blog keine schlauen Tipps oder Ratschläge hören. Ich werde dir nicht sagen was du tun oder lassen sollst. Ich bin sicher solche Bevormundung hast du gar nicht nötig. Auf dem Weg zu dir selbst ist alles was du entdecken wirst du selbst. Das was du findest, wirst du dankbar annehmen und du wirst es zu schätzen wissen. Ich behaupte nicht das es einfach ist, es mag Stunden der Verzweiflung, Stress, Wut oder sogar Gewalt geben. Doch das wird sich legen, denn schon gleich zu Anfang wirst du den Kontakt zu dir selbst in dir spüren. Nach und nach wirst du handeln, neue Impulse werden an die Oberfläche deines Bewusstseins schwimmen. Es mag sein, dass du über dich selbst hinauswächst. An solchen Tagen, in solchen Stunden kommt dir die ganze Welt völlig sonderbar und einzigartig vor.

Wachse über dich hinaus 

Vielleicht siehst du Lichter, Gesichter, Menschen die Natur oder was auch immer in einer immensen Leuchtkraft. Natürlich fallen die Sterne nicht gleich vom Himmel, warum sollten sie das auch.Vielleicht wolltest du immer ein Musiker sein und du fängst an wie von Geisterhand dich dem Thema zu öffnen. Vielleicht möchtest du Reich werden und findest neue Wege Geld zu verdienen.

Vielleicht suchst du einen Lebenspartner und findest Sie oder Ihn beim Einkaufen. Vielleicht bist du krank und auf einmal geht es dir schlagartig besser oder dein Arzt findet eine geniale Lösung. Vielleicht bist du in dem Teufelskreis von Krankheit, Verlust oder Selbstmordgedanken gefangen und änderst urplötzlich deinen Plan.

Vielleicht schließt du Frieden mit deiner Vergangenheit, die dir so schwer all die Jahre auf deinen Schultern lag. Vielleicht wirst du misshandelt und entwickelst ganz von selbst eine neue innere Stärke dich deinen Peinigern zu entledigen. Das kann ein entschiedener Akt aggressiven konsequenten und kraftvollen Handels sein. Erkennst du dich, wird dich niemand mehr unterwerfen können. Du hältst es schlichtweg nicht mehr für nötig dich zu reglementieren.

All diese Veränderungen geschehen, wenn du es willst und es zulassen kannst. Bei manchen Menschen geschehen Veränderungen permanent, ohne dass das Individuum sich dessen vielleicht bewusst ist. Andere empfinden die Sonne oder den Tagesaufgang als das größte Geschenk und sind voller Enthusiasmus. Solche Menschen packen den ganzen Tag lang Ihr Leben Kraftvoll und selbstbewusst an, ohne zu wissen woher sie überhaupt diese Kraft haben. Wie auch immer, es gibt unzählige Beispiele für ein bewusstes Leben. Bewusstsein heißt du erkennst teile deines Wesens die dir bislang verborgen blieben. Du machst Bekanntschaft mit dir selbst, das ist weit erstaunlicher als du bislang fühlen konntest.

Du denkst viel positiver als du glaubst 

Positives Denken kann dir nicht aufgezwungen oder dir übergestülpt werden, ungeachtet deiner gemachten Erfahrungen. Das was du fühlst ist immer authentisch, dafür gibt es Gründe. Jedoch bekommst du ab einem bestimmten Lebensalter Zugriff auf komplexe Denkgewohnheiten. Das ist keine simple Floskel oder abgelesener Nonsens. Hinter tiefen Überzeugungen stecken Wirklichkeiten, die du fühlst. Darum Beteuern in die Falle der Gewalt geratene Menschen immer wieder, sich völlig machtlos der Gewalt ausgeliefert zu fühlen.

Solche Zwänge sind das Ergebnis von Überzeugungen, die nicht erkannt wurden. Triffst du auf Glaubenssätze, die dir Bedrohlich vorkommen kannst du deren Tür öffnen. Als beobachtendes Bewusstsein durchlebst du dann kurzzeitig die sich darin befindende Realität. Dass kann zuweilen heftig werden, aber du weißt ja immer was du tust. In diesen Fall zieh dich zurück, beobachte dich, sei für dich allein. Durchlebe den Schmerz, Schock, vielleicht auch Stress. Deine Gefühle bewegen dich zu einem höheren Verständnis. Deiner selbst wirst du dir bewusster, es ist das innere Wissen, das alles gut ist.

Du wirst nachdem sich die Wogen geglättet haben spüren, – Jetzt bin ich da durch. Danach wird es in dir vielleicht ein Glücksgefühl, eine Befreiung auslösen, bei der es dir wie Schuppen von den Augen fällt, woran du geglaubt hast. An was du geglaubt hast wird dir nun klar werden, vielleicht bist du regelrecht schockiert über diese Erkenntnis. Dein Inneres selbst weiß genau wieviel solcher Informationen du verkraften kannst. Unter Umständen wird sich ein vollständig neues Identitätsgefühl in dir einstellen. Du wirst dennoch wissen, dass das nicht immer so war. Allerdings werden dir zunehmend auch die starken Elemente deines vergangenen Lebens bewusster werden. Das ist es gerade, was dein Selbstbewusstsein untergraben hat. Du warst dir deiner Stärken nicht bewusst. Stärken, die jeder Mensch in sich trägt. Es gibt keinen Menschen auf diesen Planeten, der nicht über besondere Stärken, Charaktereigenschaften und Vorzüge verfügt.

Es wird zuweilen heftig

Glaubenssätze loszuwerden kann heftig sein, aber du bist immer sicher, wenn du dich selbst neutral beobachtest. Wisse, dass ein Gefühl von Gewalt nicht gleich zu einer Handlung führt.

Sei dir deiner selbst sicher, wehre dich nicht gegen deine Impulse, die dir etwas zeigen möchten. An diesem Punkt, wenn du tiefer zu dir selbst gelangst, wirst du vielleicht allein mit dir sein wollen. Gelingt es dir, öffnest du die Tore zu deinem tiefen Gewahrsein. Das ist der Bereich wo Märchen wahr werden. Du wirst in dir und anderen Menschen diese einzigartige Schönheit und Brillanz erkennen, die dich ausmacht. Dein alltäglicher Verstand und deine Ich Identität bleiben dabei vollständig erhalten. Das ist es was Mystiker als Erleuchtung bezeichnen, dahinter steckt einfach nur das was du bist.

Während ich diese Zeilen schreibe wirst du der Leser spüren, dass der Autor dieses Blogs, es so erlebt hat. Ich musste sehr tief in meine psychologische Struktur eintauchen und zuerst Korridore aufstoßen, die mir ein neues Verständnis meines Lebens vermittelt haben.

Die Angst kommt und geht

Teileweise hatte ich große Angst, war verzweifelt, wirtschaftlich in sehr beängstigten Realitäten gefangen. Aber ich war unglaublich mutig, habe mich auf ein Abenteuer eingelassen, angetrieben von einer unvorstellbaren inneren Integrität. Ich sage dir, dein tiefstes Bewusstsein ist nicht unbewusst, du kannst nicht außerhalb deines Körpers sein, du bist schon draußen. Also an alle da „Draußen" die jetzt eine Vorahnung haben, überprüft eure Überzeugungen und Glaubensätze. Das wird euch mit der Zeit über jeden Kummer hinweghelfen. Am Ende war es nicht unbedingt Gott, der euch half, das zu erreichen, ihr wart es selbst. Ihr habt euch einfach dazu entschieden. Darum seid Ihr ein Selbst, lasst die Götter, Götter sein. Es ist nicht euer Job Gott zu verstehen. Versteht euch selbst und ihr werdet nicht mehr nach Gott fragen.

Positiv ist das was du jetzt schon bist

Eigentlich gibt es sowas wie positives Denken nicht. Du denkst was du denkst. Viel weniger von dem, was du denkst, ist grundsätzlich schlecht, jedoch zuweilen überbetont. Der Wunsch, jemanden umbringen zu wollen, führt nicht gleich zur Tat. Jedoch können permanent verdrängte Ängste, die sich in einengende Glaubenssätze wickeln, eine psychologische Explosion hervorrufen. Aber auch das passiert nur wenn sich harmlose Glaubensätze zwanghaft manifestieren.

Auch wenn der Arzt dir eine Todes Diagnose verpasst, heißt das nicht das du gleich morgen sterben wirst. Bis es soweit ist, sei dir gesagt, kannst du noch einmal dich selbst reflektieren. Vielleicht geschieht etwas mit dir, vielleicht verstehst du etwas in dir, was du vorher nicht verstehen konntest. Vielleicht wächst du über dich hinaus. Und vielleicht ist der Tod von Morgen in die Ferne gerückt ohne das du es bemerkt hast. Ein Teil in dir weiß wovon ich spreche. Sei mutig, sei aufmerksam, auch wenn du nur noch einen Tag zu leben hast, versuche dich zu entdecken.

Die Gesellschaft ist nicht das Problem

Unsere Gesellschaft macht es nicht immer leicht uns zu fokussieren. Aber die Gesellschaft ist nicht schuld an irgendwas. Fühl dich nicht verfolgt, konzentriere dich auf die Vorzüge, die dir deine Gesellschaft bietet. Mehr den je haben wir Vorzüge, die es vor zweihundert Jahren nicht gab, Errungenschaften die unvorstellbar waren. Nutze die genialen Erfindungen und sei ein Pionier, deine Möglichkeiten in der Gesellschaft zu nutzen, steht dir zu. Passt dir etwas nicht, darfst du es jetzt ändern, tue das immer mit Verstand und zum Wohle anderer. Diese werden es spüren und wiederum dir helfen, dein Potential voll auszuschöpfen, sei dir dem gewiss.

Selbsthilfe

Es gibt endlose Literatur, Einrichtungen und Wege des Handelns. Diese Hilfsmittel können dich auf den Weg bringen, entdecken musst du dich aber selbst.

Der gewohnheitsmäßige Zwang tiefsitzender Glaubensätze verzerrt dir zuweilen ein neutrales Bild deiner wundervollen Realität. Du bist nicht nur hier, auch bist du kein Zufallsprodukt oder ein Unfall der Natur. Das ist völlig unsinnig, deiner Natur entsprechend, widersprüchlich. Bist du ehrlich zu dir, wirst du schnell begreifen was dich bewegt und welchen Impulsen du folgen möchtest. Frag dich wie du es überhaupt bis hierhin schaffen konntest? Deine Geburt zu überstehen und die ersten zwei Jahre deines Lebens zu gestalten war ein immenser und kraftvoller Akt der Selbstverwirklichung.

Du bist ein Unikat, unabhängig von den Glaubensätzen anderer Menschen. Es spielt keine Rolle wie dich Zeitgenossen sehen, vermutlich können Sie dich gar nicht sehen, wenn sie sich selbst kaum erkennen. Sie sehen allenfalls sich selbst, sehen kannst du dich aber immer selbst, und zwar im Spiegel deiner Realität. 

 Die Wirklichkeit 

 Die Wirklichkeit ist nicht schlecht, das wirst du auch begreifen, denn du wirst lernen, mit dir ehrlich zu sein. Nach und nach wirst du mutiger, schlagfertiger und enthusiastischer. Du wirst verstehen was andere dir sagen wollen. Mit fortschreitendem Selbstbewusstsein wirst du nicht mehr leicht aus dem Konzept zu bringen sein. Du erkennst möglicherweise dass das, was andere von dir denken oder wie sie mit dir reden durchaus gut gemeint ist. Da wo du früher überreagiert hast, wirst du vielleicht gelassener oder du verstehst absolut was dir jemand sagen möchte.

Tatsächlich ereignen sich viele Übel in der Welt als ein grundsätzliches Missverständnis. Allenfalls an einem Mangel an Selbstwertgefühl, so dass sich der individuelle Mensch durch einengende Glaubensätze verkürzt fühlt. Das führt auf die Spitze getrieben zu zwanghaften Verhalten und im schlimmsten Fall zu einer destruktiven Fehlinterpretation völlig harmloser Ereignisse täglichen Lebens. So bekommt das, was grundsätzlich unschuldig ist, einen dämonischen Charakter.

Der Teufel wird zum Handlanger

Wenn tiefere Gefühle bedrohlich erscheinen, ist das eine echte Chance für dich. Deine persönliche Verantwortung kann weder ein halluzinierter Teufel noch eine negativ betrachtete Gesellschaft oder sogar ein einzelner Mensch übernehmen.

Eine ehrliche Betrachtung der eigenen Realität vom Standpunkt eines neutralen Bewusstseins deckt jedes gestörte Denkmuster schonungslos auf.

Ich behaupte das die größten Probleme, die es in der Menschheit gibt, auf nicht verstandenen Überzeugungen basieren. Schlichtweg wird das Wunder der eignen Realität und Individualität fehlinterpretiert. So betrachtet werden Theorien entwickelt, die für noch mehr Verwirrung sorgen da grundsätzlich ein intelligentes Bewusstsein keine zerstörerischen Glaubenssätze befürworten kann.

Die tiefsitzenden Gefühle und Überzeugungen werden im Lichte unvollständiger Informationen, die nicht als Richtungsweiser eines erfüllenden Lebens verstanden werden, fehlinterpretiert. Das passiert nur, wenn Glaubenssätze bedingungslos übernommen werden, was an und für sich gar nicht nötig ist.

Es nützt nichts, wenn du den Kosmos entdecken willst, du wartest vergeblich auf ein Wunder. Das Wunder wirst du in deinen alltäglichen Lebens-Ereignissen finden, denn dazu bist du hier. Mit der Zeit wird dir das Universum anders vorkommen, objektiver, lebendiger und verständlicher. Ein simpler Blick in die Gesichter anderer Menschen kann dir völlig neue Einsichten bescheren. Ich vermeide es hier Parallelen zu irgendwelchen religiösen Floskeln aufzuführen.

Ich verstehe sehr gut, dass du möglicherweise gemäß deinem religiösen, kulturellen oder wirtschaftlichen, sozialen oder geografischen Hintergrund voller Zweifel bist.

Wenn du es theoretisch in Erwägung ziehst, dass es sowas wie eine Rückkehr zu dir selbst gibt, wirst du dich inspirierter lebendiger und kraftvoller fühlen. Eine Rückkehr zu dir selbst heißt,dass du nicht das leugnen muss,t was du durchlebt und durchgemacht hast.

Dein Bewusstsein erweitert sich und das hat immer mit Verstehen deiner persönlichen Gefühle und Überzeugungen zu tun. Sei also bereit dich auf dem Weg zu machen. Fange am besten an heute deine Realität zu Leben. Überlege dir was du gerne tun möchtest und fange irgendwie an. Willst du schreiben, schreib ein paar Zeilen auf dem Notizblock, kauf dir ein Fußball und schieß gegen die Wand oder einen Tennisschläger. Bist du arbeitslos, gehe einfach in irgendeine Firma und frage mal aus Spaß ob du mal einen Tag nur so aus Spaß mitarbeiten darfst. Erwarte nicht gleich ein großes Wunder. Achte darauf wie du dich fühlst und folge diesem Gefühl.

Willst du meditieren hör am besten deine Lieblingsmusik dabei. Sei wach, hellwach halte dein alltägliches Bewusstsein wach. Sei fokussiert und warte was passiert. Beobachte dich selbst wie du denkst. Rede mit dir selbst und reflektiere dich mit dir selbst. Durchlebe deine Gefühle den sie tragen dich zu einem tiefen Verständnis. Folge den Türen deines Bewusstseins mach dir nichts draus, wenn zu Anfang das vielleicht auch beängstigend ist. Folgst du deinen Gefühlen führen diese dich zu einem besseren Verständnis zu dir selbst. Die Ergebnisse kommen von allein sei gewiss...

Nimm nicht alles bedingungslos hin

Verprügelt dich jemand, pack noch heute Abend deine Sachen und du wirst sehen das morgen schon eine Lösung für dich da ist. Willst du von der Brücke springen, dann verschiebe für heute den Termin und nutze den nächsten Tag um spazieren zu gehen. Schau zum Himmel und frage dich, für wem das wohl alles ist, wenn nicht für dich. Du wirst spüren wozu du hier bist, denn du weißt es noch nicht. Die meisten wissen es nicht und versuchen ständig neue komplexe Theorien zu erfinden. Es sei dir gesagt, eine Blume versteht mehr vom Universum als ein hunderttausend Seiten dickes wissenschaftliches Buch. Alles was ist kann nur durch sich selbst erlebt werden, niemals durch etwas anderes. Gott selbst würde uns wahrscheinlich beneiden um diese Fähigkeit, möglichweise ist das auch der Plan.

Es geht weiter

Dieses war nicht der letzte Blog, den ich schreibe. So nach und nach finde heraus, welche Themen interessant sind und dir helfen könnten. Hast du Fragen, schreibe mir oder ruf mich an. Soweit ich es kann, werde ich dir helfen, das was ich hier schreibe noch besser zu erklären.

Für hier und jetzt wünsche ich dir alles Gute, viel Energie und ein kosmisches Bewusstsein, das du bereits bist. 

Wenn du fragen hast zu diesem Artikel: 0171 52 43 807 

Bedrohen oder fördern Viren unsere Evolution?
Die ersten Antworten zum Blog- unsere wichtigste ...
 

Comments

No comments made yet. Be the first to submit a comment
Already Registered? Login Here
Guest
Sunday, 25 October 2020
If you'd like to register, please fill in the username, password and name fields.

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://cosmic-evolution.com/

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.